Stadthebammen

Angebot

Emotionelle Erste Hilfe- was ist das?

Schwangerschaft, Geburt und Babyzeit verlaufen selten so harmonisch wie wir es uns wünschen. Ängste, überwältigende Geburtserfahrungen, ein untröstlich weinendes Baby, Schlafprobleme oder Sorgen um die Entwicklung des Kindes bestimmen oftmals den Alltag.

Emotionelle Erste Hilfe ist ein körperorientierter Beratungsansatz, der eine liebevolle Eltern-Kind-Bindung schon in der Schwangerschaft, während der Geburt und in der Zeit danach unterstützt.

Anhand von gezielten Gesprächen, Halt gebenden Berührungen und Wahrnehmungsübungen, will die EEH den Kreislauf aus Angst, Anspannung und Verunsicherung frühzeitig durchbrechen. Die Nähe zum Kind wird dadurch spürbar gestärkt. Ein feinfühliger, liebevoller Dialog ist dann leichter möglich, auch in schwierigen Momenten.

 

Emotionelle Erste Hilfe- wo wird sie eingesetzt?

  • Unterstützung von Eltern und deren Babys, die viel weinen und schwer zu trösten sind.
  • Begleitung von Eltern, die chronisch erschöpft und überfordert sind.
  • Hilfe für Eltern, die ablehnende und gewaltvolle Impulse gegenüber ihrem Kind verspüren
  • Begleitung von Eltern und Babys, die überwältigende Geburts- und Trennungserfahrungen verarbeiten wollen.
  • Unterstützung von Eltern, deren Säugling oder Kleinkind nur wenig oder sehr unruhig schlafen.

 

Für Termine kontaktieren Sie bitte Maria Börner-SchurigSandra Aeby, oder Isabel Fornaro